KinderBildungsZentrum

KBZ

Rückblick Schuljahr 2017/2018

2017 /  2. Halbjahr

♦Wegmarkierung KBZ

Im Kinderparlament entstand der Gedanke die Wege zur Lichtenvorrderstr. als „Hauptsitz“ des Kinderbildungszentrums zu markieren. Schnell war klar, das hierzu das Logo des KBZ verwendet werden soll. Durch eine freundliche Spende konnten Aufkleber gedruckt werden, die viele fleißige Helfer in den Sommermonaten an Büttgens` Laternen befestigt haben. Hier wurden die Wege der Schulwegsicherungskommission markiert, da diese ja von allen Punkten Büttgens zur Lichtenvoorderstr. führen.

Vielleicht haben sich einige schon gefragt was der Aufkleber zu bedeuten hat- das ist die Erklärung- bitte weitersagen!

 

♦bundesweiter Vorlesetag: Freitag, 17.11.2017

Anlässlich des bundesweiten Vorlesetages haben sich die Einrichtungen des KBZ, koordiniert durch die Koopgruppe Medien einiges einfallen lassen:

Schulkinder haben die Kinder in den Kita Einrichtungen besucht und dort vorgelesen- das war toll!

Die Kinder der kath. Kita St. Aldegundis haben ihre Nachbarn im Seniorenheim besucht und ihnen in gemütlicher Runde ihre Lieblingsbilderbücher vorgestellt. Man muss nicht lesen können um ein Buch zu zeigen und die Geschichte zu erzählen. Bilder sprechen oft für sich und regen die Phantasie an.

Am Nachmittag gab es dann einen öffentlichen Vorlesetermin. Die Kinder der OGS haben sich Bücher über die Feuerwehr ausgesucht und diese dann in der richtigen Feuerwache (wo könnte ein passenderer Ort sein) vorgelesen. Eingeladen waren neben interessierten Familien auch die netten Menschen der Freiwilligen Feuerwehr, die alle Kinder seit Jahren so gut über den Brandschutz informieren.

 

♦Einladung leb. Adventskalender

Viele Gäste kamen in diesem Jahr zum Adventfenster des KBZ auf den Schulhof der Lichtenvoorderstr.

Die schöne Einladung zu dieser Veranstaltung und damit verbunden das Liederheft wurden während einer Aktion der Koop Medien erstellt.

♦ Saisonbedingte Grüße

Auch in diesem Jahr gab es wieder viele Grüße zu Weihnachten. Die Kinder in den Einrichtungen haben sich einiges einfallen lassen, so wurde gemalt, gebastelt, Grüße über das Smartboard versendet und gemailt. Ein besondere Gruß kam in diesem Jahr aus dem Rathaus, hier haben die Bürgermeisterin Frau Dr. Nienhaus und der 1. Beigeordnete Herr Dr. Semmler ihre Grüße an die Kinder per Videobotschaft gesendet. Die Schulkinder konnten diese dann über das Smartboard empfangen, in den Kitas wurde der Clip über den Fernseher im Eingangsbereich gezeigt.

Bis zum nächsten Jahr!